Touristische Investitionen am Timmeler Meer

30.000 Euro für neue Spielgeräte am Strand. 50.000 Euro für eine neue Steganlage. Zwei neue Tretboote und zwei neue Motorboote will die GTG im Haushaltsjahr 2019 beschaffen. Das WLAN auf dem Campingplatz wird um zwei Sendemasten mit Glasfaseranschluß erweitert. Fahnenmasten werden erneuert und die MS „Gretje“ wird renoviert. Diese und einige weitere Investitionen sind im Haushaltsplan 2019 vermerkt. Lesen Sie hier den ganzen Bericht….

Touristische Investitionen
Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 07.03.2019

Eine Antwort auf „Touristische Investitionen am Timmeler Meer“

  1. zu Tourismus bleibt Zuschußgeschäft.
    Moin,
    leider vermisse ich die Gründe für den nachlassenden Tourismus:
    z.B. der allmächtige BVO: er hat den Beginn der Angelsaison vom 1. Mai auf den 15. Mai verschoben. Ohne einen beweisbaren Grund. Dadurch fehlen die erheblichen Einnahmen z.B.für Vermieter und deren Hauspersonal, Kaufleuten, Gastronomen. Angler sind die Basis des Timmeler Tourismus. Diese Angler fahren nun nach Mecklenburg-Vorpommern oder woanders hin, wo sie willkommen sind. Oft dann auch zu einem bisherigen zweiten Angelurlaub im Herbst/Winter.
    Aber die anderen Aktionen sind begrüßenswert, eventuell die Ausgabenhöhe. Z.B. 50.000 Euro für den Steg für den Paddelverein.
    Pertri !
    Fritz Ewert

Schreibe einen Kommentar zu Fritz Ewert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.