Countdown für „Steerns över Timmel“

Nur noch 2 Wochen bis zur Premiere am Donnerstag, den 1. November 2018 um 20:00 Uhr. Bei rund 100 Schauspielern und 150 ehrenamtlichen Helfern steigt das Fieber in Timmel.  Rund 12.000 Zuschauer werden bei den 12 Aufführungen, die bis zum 17.11.2018 im RTC in Timmel laufen, erwartet.

Alle Informationen über das Theaterstück "Steerns över Timmel"
Alle Informationen über das Theaterstück „Steerns över Timmel“

Alle Informationen, die Sie als Besucher wissen müssen, finden Sie bei timmel.net unter https://www.timmel.net/theater. Wir werden auch die gesamte Spielzeit die Aufführungen medial begleiten. Tickets sind bei den Vorverkaufsstellen oder als Online-Tickets (für fast alle Veranstaltungen) weiterhin noch verfügbar.

WOW! Heute berichtet die Ostfriesen-Zeitung im Vorfeld mit einer ganzen Seite!

Zeitungsbericht: Steerns över Timmel Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 18.10.2018
Zeitungsbericht: Steerns över Timmel
Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 18.10.2018

Alle weiteren Infos finden Sie unter https://www.timmel.net/theater.

Flair am Meer

Die Veranstaltung „Flair am Timmeler Meer“ startet am Samstag um 18:30 Uhr im Timmeler Hafen.

Flair am Meer 2018 in Timmel
Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 25.07.2018

Geschwindigkeitskontrollen auf dem Wasser

5 Km/h beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf dem Timmeler Meer, dem Fehntjer Tief und den Kanälen. Das bedeutet Schrittgeschwindigkeit!

Quelle: Ostfriesenzeitung vom 25.07.2018

Zum Hintergrund der Initiative des Ortsrates Timmel und Westgroßefehn, der Gemeindeverwaltung Großefehn, des Bootssportverein Boekzetelermeer Timmel e.V., der Großefehn Tourismus GmbH, des Gastgebervereins, des Landkreises Aurich, des NLWKN, der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund sowie des Naturschutzbundes (NABU) gibt es ein  Infoblatt als PDF zum Download.

Hier noch ein Bericht aus dem Februar 2018 der Ostfriesen-Zeitung mit einem „Symbol-Foto“.

Geschwindigkeitskontrollen auf dem Timmeler Meer

Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 03.02.2018

Neue Wohnmobilplätze im Hafen

Zeitungsbericht zu den neuen Wohnmobilplätzen im Hafen von Timmel vom 29.06.2018 (Quelle: Ostfriesen Zeitung)

Stand: 14.02.2018: Seit Montag wird gebaut. Im vergangenen Jahr wurden bereits die Planungen verabschiedet, Bäume gefällt und die Grillhütte im Hafen abgerissen. Bei frostigen Temperaturen haben jetzt die Bauarbeiten begonnen. Die neuen Wohnmobilstellplätze sollen zum Saisonbeginn fertig gestellt werden.

Der Bootshafen mit Baustelle
Der Bootshafen mit Baustelle am 14.02.2018

In einem zweiten Bauabschnitt soll auf dem Platz der ehemaligen Grillhütte ein Sanitärgebäude errichtet werden. Zur Zeit stehen den Wohnmobilisten und Freizeitkapitänen noch die Sanitäreinrichtungen des Campingplatzes zur Verfügung.

Funkturm Timmel

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung bittet um die Meldung von Funklöchern in Niedersachsen. Bitte melden Sie das Problem, wenn auch Sie hier keinen Mobilfunk-Empfang haben  unter http://bit.ly/funkloch-seite.

Ostfriesische Infrastrukturplanung

Das Planungsverfahren für den Radweg an der K106 (Ulbarger Straße, Timmel) soll im Sommer abgeschlossen werden. Vermutlich ein kombinierter Rad- und Fußweg. Mehr als 10 Jahre, nachdem die Planungen für das Reitsport-Centrum (RTC), das Baugebiet Münkeland und die Auslagerung des Sportplatzes abgeschlossen wurden, soll man in Zukunft auch als Fußgänger und Radfahrer die „Ulbarger Straße“ in Timmel zwischen dem Abzweig „An der Seefahrtschule“ und „Timmeler Hauptweg“ gefahrlos nutzen können.  Diese wenigen 100m Rad-/Fußweg  hätte man sicherlich schon etwas früher realisieren können. Aber wir sind zuversichtlich und auch geduldig. Schließlich soll man ja auch schon Windparks gebaut haben, ohne dass man die Leitungen zum Transport der Energie verfügbar hatte. Darüber hinaus verfügen wir in Timmel seit einigen Monaten auch über einen Mobilfunkmast, der nicht funkt. Hier soll es sich den Gerüchten zu Folge jedoch weniger um ein technisches als mehr um ein bürokratisches Problem handeln, welches die Inbetriebnahme verzögert.

Radweg K106 Planung

Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 12.04.2018