Reiseführer Ostfriesland 2018

Der Reiseführer Ostfriesland 2018, herausgegeben von der Ostfriesland Tourismus GmbH,  als Online-Blätter-Katalog mit vielen Informationen auf über 80 Seiten.  Klicken Sie rein, zoomen Sie am besten auf Vollbild. Denken Sie daran, dass Sie innerhalb des Online-Kataloges auch viele Links angeboten bekommen, die Sie einfach anklicken können, wenn Sie zu dem jeweiligen Thema mehr wissen möchten. Viel Spass beim Blättern wünscht timmel.net.

Radio Ostfriesland Livestream

Alexa, spiele TuneIn Radio Ostfriesland!

Radio Ostfriesland LogoEchte Ostfriesland-Fans hören Radio Ostfriesland.  Zur Zeit sendet Radio Ostfriesland in der Zeit von Montag bis Freitag von 6 bis 18 Uhr das Programm der Hauptredaktion. In der übrigen Zeit wird das Programm von ehrenamtlichen Bürgern gestaltet. Radio Ostfriesland sendet auf der UKW-Frequenz 94.0 MHz, sowie für Emden auf 87.7 MHz und für Leer auf 103.9 MHz. Damit Sie auch außerhalb von Ostfriesland informiert bleiben, gibt es den Radio Ostfriesland Livestream.

Jetzt Radio Ostfriesland einschalten!

Radio Ostfriesland – heel watt Besünners! Weitere Informationen finden Sie unter dem URL: http://www.radio-ostfriesland.de.

Radtouren in Ostfriesland

Fahrradfahren geht immer. Idealer Ausgangspunkt für Radtouren durch Ostfriesland ist Timmel. Die zentrale Lage von Timmel in Ostfriesland ist ein Vorteil, den viele Urlauber sehr schätzen. Die Attraktivität der Rad-Routen wird nicht zuletzt durch die Flachheit der Landschaft gesteigert. Radtouren mit der ganzen Familie und in jeder Altersklasse sind hier problemlos möglich. Die beliebteste Fahrradtour in Großefehn ist 31 Km lange „5-Mühlen-Route“.

5-Mühlen-Route in Großefehn
Beliebte Radtour: 5-Mühlen-Route in Großefehn

Start ist in Timmel. Weitere interessante Fahrrad-Routen in Ostfriesland finden Sie auf der Radkarte (Stand: 2018) in dem Online-Blätterkatalog (ein Klick auf das Bild), den wir hier eingebunden haben. Eine Übersichtskarte zu 5 Rad-Routen in Ostfriesland mit Routenbeschreibung und Tourenvorschlägen.

Die Deutsche Fehnroute entdecken

Die Deutsche Fehnroute ist ein 173 Km langer Rundkurs durch die nordwestliche Ecke Deutschlands. Timmel liegt an der Deutschen Fehnroute und ist ein ideal als Ausgangspunkt oder für einen Zwischenstopp geeignet. Merkmal dieser Route ist die einzigartige Fehnlandschaft, die seit dem 17. Jahrhundert durch die Kolonisierung der Moore erschlossen wurde. Eindrücke von der Deutschen Fehnroute erhalten Sie im folgenden Youtube-Video.

Weitere Informationen über den Online-Blätterprospekt oder über den URL: http://www.deutsche-fehnroute.de.

Fehntjer Tief soll vertieft werden

Anlässlich des Neujahrsempfangs in Timmel erklärte Ortsbürgermeister Wilhelm Buschmann, dass das „Fehntjer Tief“ vertieft werden müsste. Dieses ist seit Jahren bekannt, denn für den Bootstourismus auf der Strecke Timmel – Emden wird es für Boote mit mehr als 1,10m Tiefgang stellenweise bereits schwierig. Nach zahlreichen Gesprächen mit dem NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) sei man jedoch jetzt zuversichtlich, dass eine Beseitigung der Untiefen kurzfristig erfolge.

Pressebericht Neujahrsempfang

Quelle: Heimatblatt vom 24.  Januar 2018

Auricher Crosslauf

Die Lauf-Gemeinschaft Ostfriesland e.V. lädt zum 25. Auricher Crosslauf am Samstag, den 27. Januar 2018 ein. Es gibt Urkunden für alle Teilnehmer bei der Siegerehrung. Medaillen bzw. Sachpreise für die drei Ersten aller Altersklassen. Bei den Schülern werden alle Jahrgänge einzeln gewertet und geehrt.

25. Auricher Crosslauf 2018
25. Auricher Crosslauf 2018

Die Voranmeldung ist bis zum 25.01.2018 über das „RaceResult“ Portal unter www.lg-ostfriesland.de erbeten. Ein Startgeld ist nur bei Abholung der Start-Nummer zu entrichten. Hier gibt es den Veranstaltungs-Flyer zum Download.

Verbesserung des Mobilfunkempfangs in Timmel

Im Pressebericht unerwähnt und von Ortsbürgermeister Wilhelm Buschmann am 18.01.2018 verkündet, blieb da noch die Mitteilung das der Mobilfunkempfang sich in Timmel kurzfristig verbessert.  Der an der Strasse „Süderfenne“ in Timmel bereits errichtete Mobilfunkmast  soll im ersten Quartal 2018 aufgeschaltet werden. Dann wird es für Telekom- und Vodafone-Kunden eine deutliche Verbesserung in Timmel geben. O2 (E-Plus-Netz) halte dagegen die Mobilfunkversorgung in Timmel für ausreichend und wird hier technologisch nicht investieren.

Bericht zum Neujahrsempfang
Bericht zum Neujahrsempfang

Quelle: Ostfriesen-Zeitung vom 20.01.2018